• Slider_Muster_01
  • Slider_Muster_02
  • Slider_Muster_03

Meist gestellte Fragen

In dieser Auflistung findet Sie die am meisten gestellten Fragen. Sollte hier ihre Frage nicht beantwortet werden können, bitten wir Sie uns eine Nachricht zukommen zu lassen


Was bedeutet EMS Training?

EMS steht für Elektrische Muskel Stimulation. Beim klassischen Training wird die Skelettmuskulatur über bioelektrische Impulse vom Gehirn angesteuert, um eine Kontraktion auszulösen. EMS verstärkt diesen natürlichen Prozess von außen. Hierbei werden mehr Muskeln verstärkt aktiviert, was das Training wesentlich intensiver und effektiver macht.

Welche Vorteile hat EMS-Training im NEOSOMA gegenüber klassischen Krafttraining?
  • rasche sicht- und spürbare Wirkung
  • höchste zeitliche Effektivität (1x20 Minuten / Woche)
  • individuell dosierbares Ganzkörpertraining mit Stimulation der Tiefenmuskulatur
  • Intensivierung der Muskelkontraktionen
  • Dynamischer und funktioneller Muskelaufbau ohne monotones Gewichte stemmen
  • jederzeitige individuelle Trainingsbetreuung durch Sport- und Physiotherapeuten
  • für alle Alters- und Leistungsstufen umsetzbar
  • Muskeltraining bei geringster Gelenkbelastung ohne Verletzungsgefahr
  • personalisierte Speicherung und Dokumentation jeder Trainingseinheit
  • Termintraining und wohlseparierter Kundenzugang
  • geringer persönlicher Materialaufwand
  • hochwertige Studioeinrichtung und Inklusiv Leistungen (H2O, Dusche)
  • Erfahrung - NEOSOMA EMS-Training - seit 2011
Kann ich das EMS Training unverbindlich testen?

Selbstverständlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit, unser EMS Training zu testen. Lernen Sie bei einem rund 60 Minuten umfassenden Ersttermin unsere Trainingseinrichtung sowie das EMS-Training in Theorie und Praxis kennen. Wir stellen Ihnen die notwendige Trainingskleidung zur Verfügung.
Nach der praktischen Umsetzung können Sie in Ruhe die gesammelten Eindrücke wirken lassen und bei Gefallen aus unserem flexibel gestalteten Tarifsystem wählen.

Für unser Probetraining erheben wir eine Gebühr von 19,90 €. Nachfolgend empfehlen wir unser Angebot des Starter-Monats, um die gesamten Vorzüge und Wirkungen des EMS-Trainings im NEOSOMA kennenzulernen.

Unter welchen Umständen ist EMS Training nicht zu empfehlen?

EMS-Training ist eine äußerst sichere und zugleich effiziente Trainingsmethode für jeden Alters- und Leistungsbereich. Generell gilt, vor der Aufnahme eines sportlichen Trainings das körperliche Wohlbefinden zu Hinterfragen und gegebenenfalls eine durch sportärztliche Untersuchung vorhandene Tauglichkeit festzustellen.
Die Aufnahme des Trainings im NEOSOMA erfolgt ausschließlich nach durchgeführter und bestätigter Anamnese unsere Trainer.

Generell sollte kein EMS-Training ausgeübt werden bei:

  • akuten Infekten, Fieber
  • Schwangerschaft
  • Herzschrittmacher

Nachfolgende Ereignissen bedürfen der Absprache mit dem behandelnden Arzt:

  • Epilepsie
  • Schwere Durchblutungsstörungen
  • Bauchwand- oder Leistenhernie
  • Tuberkulose
  • Tumor-Erkrankungen
  • Arteriosklerose in fortgeschrittenem Stadium
  • Diabetes mellitus
  • Blutungen, starke Blutungsneigungen

Gern beraten wir Sie in einem persönlichen Vorort-Gespräch zu Ihrem individuellen Anliegen.

Ist EMS Training gefährlich für mein Herz?

Die Frequenz unseres Trainingsimpulses hat keinerlei Einfluss auf den Herzmuskel, welcher zudem anders aufgebaut ist, als unsere Skeletmuskulatur. Frequenzen mit denen der Herzmuskel angesprochen wird, können mit unseren Trainingsgeräten nicht erreicht werden. Interessant: EMS-Training wird z.B. als schonende Krafttrainingsvariante im rehabilitativen Bereich von Herzinsuffizienz Patienten angewandt… Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Was muss ich zum Training mitbringen?

Gute Laune , Trainingsunterkleidung, Duschhandtuch, Socken. Für das EMS-Training nutzen Sie bitte aus Qualitätsgründen nur die in unserem Studio erhältliche Trainingsunterkleidung. Diese stellen wir Ihnen gerne für Ihr Training per Leihe bereit, ebenso können Duschhandtuch und Socken geliehen werden. Alternativ können Sie Ihre persönliche Unterkleidung vor Ort für einmalig 49,90 € erwerben und zu Ihren Training mitbringen.

Das NEOSOMA stellt Ihnen Wasser als Erfrischungsgetränk, Duschgel sowie kosmetische Helfer als Inklusiv Leistung bereit. Im Lounge-Bereich stehen zudem Eiweißshakes, div. Kaffeespezialitäten oder Tee gegen Gebühr zur Verfügung.

Wann kann ich trainieren?

Das Training im NEOSOMA ist immer ein Termintraining. Ihr Vorteil: keine Wartezeiten und eine Verabredung mit dem Trainer . Im Rahmen unserer Öffnungszeiten (MO-SA) findet sich auf Grund der Kürze und Effektivität des Trainings sicherlich die Möglichkeit, das Training in Ihren Tagesablauf einzubauen – vor der Arbeit, in der Mittags- oder einer Kreativpause, nach einem langen Tag oder der Einkaufsrunde in der Stadt. Trainingsstart immer zur vollen und halben Stunde! Da findet sich doch was!

Training ausschließlich mit Trainer? Das kann ich kaum glauben!

Ein sicheres und effektives EMS-Training muss immer in Begleitung eines fachkompetenten und zertifizierten EMS-Trainer durchgeführt werden. Das ist unser Grundsatz. Jede Trainingseinheit wird von uns persönlich betreut! Jederzeit!

Welche Qualität haben die Trainer?

Technisch ausgestattet sind wir wie viele mit dem Equipment des Weltmarktführers MIHA BODYTEC. Den entscheidenden Unterschied macht die Qualität der Trainer! Hier setzen wir an: Alle Trainer des NEOSOMA sind zertifizierte EMS-Trainer. Zudem weisen wir Ausbildungen in den Bereichen Sportwissenschaft und Sportphysiotherapie nach. Kommunikativ, verlässlich, respektvoll und mit enormen sportlichen Erfahrungspotenzial ausgestattet, ermöglichen wir Ihnen ein abwechslungsreiches, sicheres und funktionelles EMS-Training.

Welche Voraussetzungen muss ich für das Training mitbringen?

Grundsätzlich: Motivation!
Für die Aufnahme eines EMS-Trainings sind keine besonderen Voraussetzungen notwendig. EMS-Training ist für alle Alters- und Leistungsstufen anwendbar. Wir passen Ihr Training jederzeit an Ihre individuellen Bedürfnisse und Ziele an. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Was erwartet mich im Training?

Ihr Training gestaltet sich individuell und wird jederzeit von einem unserer Trainer angeleitet. Je nach Leistungsvoraussetzung und Trainingsziel werden verschiedene funktionelle Kräftigungsübungen durch den Trainer demonstriert. Während der Impulsphase setzt der Trainierende diese Übungen um, wobei ein von außen nicht sichtbarer Widerstand spürbar ist. Die Übungsinhalte lassen sich aus dem Rückenschulbereich, Pilates, Yoga oder funktionellen Krafttraining übertragen. Das Training ist anstrengend aber kurzweilig. Wir bieten eine abwechslungsreiche Übungsauswahl, Ausgangsstellungen im Stand und am Boden sowie die Verwendung verschiedener Kleingeräte.

Wann spüre / sehe ich erste Ergebnisse?

Wie bei jedem sportlichen Training basieren die Ergebnisse auf den individuellen Trainingsparametern, den körperlichen Voraussetzungen und Trainingszielen. Skelettmuskulatur reagiert sehr schnell auf Trainingsreize. So können sich spürbare Ergebnisse bereits nach dem ersten Training einstellen, z.B. die Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens, ein erhöhter Muskeltonus oder die Rückenschmerzreduktion. Sichtbare Ergebnisse können bereits nach wenigen Wochen (ca. vier) festgestellt werden. Realisierbare Trainingsergebnisse sowie deren zeitlicher Bedarf besprechen wir gern mit Ihnen bei einem Probetraining.

Wie lange halten meine Trainingsergebnisse an?

Die Regularien des klassischen Trainings finden sich auch bei der EMS-Methodik wieder. Beim Training wird der Körper intensiv gefordert und passt sich an diesen Zustand durch Muskelaufbau bzw. Körperfettreduzierung an. Bleiben Trainingsreize aus, werden die nicht beanspruchten Muskelzellen wieder abgebaut und Fett für „schwere Zeiten“ eingelagert. Die Anpassung (Adaptation), ob Auf- oder Abbau, erfolgt in unterschiedlichen Strukturen unterschiedlich schnell. Ihr NEOSOMA-Team berät Sie im Speziellen gern ausführlich.

Wie können 20 Minuten Training pro Woche ausreichen?

EMS-Training im NEOSOMA ist immer, Bewegungseinschränkungen ausgenommen, ein Muskelaufbautraining für den gesamten Körper. Alle Muskelgruppen werden zeitgleich und intensivierter angesprochen. Mehr Effizienz im Training ist nicht möglich. Das Warten auf freiwerdende Trainingsgeräte, ausschließlich lokale Ansteuerung und hohe Wiederholungszahlen finden Sie beim Training im NEOSOMA entsprechender Weise nicht.
b Wir empfehlen unseren Trainierenden zusätzlich 1-2 Kardio-Trainingseinheiten (Walken, Laufen, Tanzen, Radfahren, Schwimmen), bestmöglich in freier Natur.

Worauf sollte ich vor dem Training achten?

EMS Training stimuliert die gesamte Skelettmuskulatur und ist somit eine hochintensive Trainingsform mit hohen energetischen Bedarf. Wir empfehlen ein bis zwei Stunden vor dem Training etwas zu essen und ausreichend zu trinken. So können Stress, Alkohol, Schlafmangel, aufkommende Infekte oder vorhandene Verletzungen negative Auswirkungen auf Ihre Leistungsfähigkeit und das Empfinden der Impulse haben. Falscher Ehrgeiz ist kein guter Berater. Bitte kommunizieren Sie mit Ihrem Trainer.

Worauf sollte ich nach dem Training achten?

Je nach persönlicher Leistungsfähigkeit ergeben sich unterschiedliche Empfehlungen. Im Allgemeinen gilt, dass EMS eine hochintensive Trainingsform darstellt. Trainingsanfänger sollten Regenerationszeiten von Minimum einer Woche einhalten. Gleichsam ist Vorsicht bei anderen sportlichen Aktivitäten gegeben, da die Muskulatur gestresst ist. Wichtig: Der Aufbau von Muskulatur erfolgt nach dem Training, nicht während!

Für Fortgeschrittene und Trainierende mit hoher Leistungsfähigkeit verkürzen sich die Regenerationszeiten. EMS Training ist auch in Kombination mit anderen Sportarten / Trainingsformen möglich. Zur Unterstützung der Regeneration empfehlen wir die ausreichende Aufnahme von Wasser. Zudem können Eiweißshakes zum Aufbau von Muskulatur beitragen.

Ist EMS-Training ein Training für Faule?

Nein, ohne Fleiß - kein Preis!
In Therapie und Rehabilitation werden elektrische Impulse größtenteils passiv zum Zwecke des Leistungserhalts angewendet. Das Ganzkörper-EMS-Training ist jedoch ein selbstaktives und intensives Krafttraining, dass an jedes Leistungslevel individuell angepasst wird. Das bedeutet, dass sowohl Einsteiger als auch erfahrene und sehr leistungsfähige Kraftsportler durch die Verbindung von Strom mit funktionalen Ganzkörperübungen trainiert werden können. Anstrengung vorprogrammiert!

Ist EMS Training gefährlich?

Bei sachgemäßer Anwendung wie im NEOSOMA selbstverständlich nicht! Grundsätzlich werden alle Funktionen des menschlichen Organismus durch elektrische Signale (neurale Ansteuerung) ausgelöst und geregelt. Die elektrische Muskelstimulation simuliert die körperinterne Ansteuerung der Skelettmuskulatur von außen und intensiviert diesen natürlich Prozess lediglich. Zudem begleiten wir jede einzelne Trainingseinheit mit unserem geschulten Personal. Unser Trainingsequipment unterliegt dem Medizinproduktgesetz und erfüllt höchste Sicherheits- und Hygienestandards.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Was passiert, wenn ich im Urlaub, krank oder anderweitig verhindert bin?

Kurzzeitige Trainingsausfälle können gern innerhalb Ihrer Laufzeit ausgeglichen werden, sofern die Terminabstimmung beiderseits einvernehmlich sowie die Einhaltung von Regenerationszeiten gegeben sind. Auf Antrag kann bei längerer Trainingsabwesenheit (ab vier Wochen) eine Ruhezeit vereinbart werden, welche beitragsfrei gestellt ist. Die Vertragslaufzeit wird um die gewählte Ruhezeit verlängert. In bestimmten Fällen steht dem Mitglied ein Sonderkündigungsrecht zu. Ihr NEOSOMA-Team berät Sie im Speziellen gern ausführlich.

Training während der Schwangerschaft ist kontraindiziert. Welche Vereinbarung gilt hier?

Erfahrungswerte für ein EMS-Training während der Schwangerschaft sind nicht vorhanden, daher wird ein grundsätzliches Trainingsverbot ausgesprochen. Dies gilt unverzüglich mit Kenntnisnahme der Schwangerschaft. Der Trainierenden steht eine Ruhezeitvereinbarung bis vier Monate nach Geburt zu. Folgend stellt das Training eine äußerst effektive Methode der Schwangerschaftsnachsorge dar. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Wie häufig kann/soll ich bei einer Mitgliedschaft pro Woche trainieren?

Grundsätzlich sollten pro Kalenderwoche ein bis maximal zwei EMS-Trainingseinheiten absolviert werden. Dies ist abhängig von der individuellen Leistungsfähigkeit sowie der Trainingszieldefinition. Regenerationszeiten sind ein wesentlicher Bestandteil der Trainingsplanung! Rund 90% aller Mitglieder trainieren mit einem Rhythmus von einmal pro Woche.

Kann ich auch ohne Vertrag trainieren?

Selbstverständlich. Nutzen Sie zunächst unser Probetraining und überzeugen Sie sich folgend durch den angebotenen Starter-Monat. Danach müssen Sie nicht zwingend einen Laufzeitvertrag abschließen, sondern können flexibel mit einer 10er oder 20er Punktekarte weiter trainieren! Bitte bedenken Sie: Nur kontinuierliches Training ermöglicht einen gewünschten Trainingserfolg. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Wie lange laufen die Mitgliedschaften, gibt es Kündigungsfristen?

Das NEOSOMA bietet ein flexibles Tarifsystem! Dem Trainierenden stehen Mitgliedschaften mit Laufzeiten von 6, 12 oder 24 Monaten zur Auswahl. Die jeweilige Kündigungsfrist beträgt einen Monat vor Laufzeitende. Alternativ stehen dem Trainierenden Punktekarten als Tarifwahl zur Verfügung. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Gibt es eine Aufnahmegebühr?

Nein, das NEOSOMA erhebt aktuell keine Aufnahmegebühr.

Was steckt hinter dem Studionamen NEOSOMA?

Der Kreativbegriff NEOSOMA basiert auf den beiden altgriechischen Worten NEO (von altgriechisch νέος néos: neu, frisch, jung - aber auch ungewöhnlich, revolutionär), und SOMA (von altgriechisch sṓma: (medizinisch) Körper). Seit 2011 unterstützt NEOSOMA zahlreiche Trainierende bei der Umsetzung Ihrer Trainingsziele und somit einem verbesserten, neuen Körpergefühl! NEOSOMA ist unabhängig und frei von Franchise- oder Lizenzgebern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.